Buenos días Guatemala

Buenos días Guatemala

Wir sind daaaaa!

Nach 7 Stunden Zug, Ewigkeiten am Flughafen, kostenlosem Upgrade im Flieger, einem Security-Schock von „Ich hab WaffeLn im Rucksack“ zu „Sie haben Waffen!“, 11 Stunden Flug bis Atlanta, Immigration und Transit, 3 Stunden bis Guatemala und einem von den Amerikanern durchwühlten Rucksack sind wir endlich da. Antigua ist schön, warm, bunt. Die Vulkane sind teilweise aktiv und von der Dachterasse aus haben wir einen fantastischen Ausblick über Stadt und Jungle. Die Straßen sind nach Himmelsrichtungen ausgerichtet, was der Orientierung hilft – sollte man meinen. Wir haben uns trotzdem direkt verlaufen. Gegessen haben wir schon gut, Preis-Leistung ist allerdings nicht mit Asien zu vergleichen. Hier schweben wir nicht im low-budget-Paradies. Dafür sind die Einheimischen netter und weniger aufdringlich.

Wir gehen jetzt mal fein ins Bett, ein wenig gerädert sind wir schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.