Yebo Swasiland! 

Yebo Swasiland! 

Die letzten zwei Tage haben wir in Swasiland verbracht. Wir sind fast den ganzen Tag durch den Krüger Nationalpark gefahren und dann Nachmittags an der Lodge in Swasiland angekommen. Hier haben wir das erste Mal Pap probiert, ein Maismehl, was wie Kartoffelpüree aussieht. Wie der Name, so die Konsistenz – sagt Hanno. Schmeckt aber sehr lecker auch gesüßt mit Zucker und Zimt. 


Gestern haben wir dann den ganzen Tag im Hlane Nationalpark verbracht. Erst haben wir eine Village Tour gemacht und die Traditionen kennen gelernt. Super spannend! Ich bin froh als Frau in Deutschland aufgewachsen zu sein, die haben hier gar nix zu melden. Jedes Jahr im Frühjahr pilgern junge Frauen (selbstverständlich Jungfrauen) zum König um die nächste Frau zu werden. Jedes Jahr darf er sich nämlich eine Neue aussuchen. So ist der Gute mit 14 Frauen verheiratet und hat 32 Kinder. Läuft bei dem. 

Abends waren wir dann auf einer weiteren Safari. Ganz anders als im Krüger mit ner Flasche Bier und sehr sehr nah an den Tieren dran. Der Nationalpark ist kleiner und die Tiere scheinen es gewohnt zu sein, dass die Jeeps nah kommen. Abends gab’s dann zum Abschluss noch Impala, sowas wie Reh nur aus dem Park. War ganz okay. 😉

Heute ging’s dann über die Grenze und wir sind in Mosambiks Hauptstadt Maputo. Hier gibt’s Internet. Daher bekommt ihr endlich was von unserer Reise zu sehen. Wetter ist insgesamt sehr wechselhaft. Von strahlendem Sonnenschein bis Platzregen ist echt alles dabei.

Ein Gedanke zu „Yebo Swasiland! 

  1. Schön von euch zu lesen ☺️ Hört sich spannend an. Die Kleidung/Tücher der einheimischen haben ja tolle Farben. Aber das beste sind natürlich die Tiere 🐘🦁🐊. Lasst es euch gut gehen 😘 Ganz liebe Grüße ich drücke euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.