Tag 6-7 | Grand Falls, New Brunswick / Saint Pascal, Québec, Kanada

Tag 6-7 | Grand Falls, New Brunswick / Saint Pascal, Québec, Kanada

In Grand Falls ist der Hund begraben. Mitten in der Stadt haben wir ganz ruhig auf dem Walmart Parkplatz hervorragend geschlafen.

Morgens ging zu den Falls, wo wir dann erst mal gemütlich gefrühstückt haben, bevor wir unfähigen Touristen beim Ziplinen (oder den Versuchen mit der Zipline übers Wasser zu kommen) zugeschaut haben.

Die Wasserfälle waren eher eine niedliche Attraktion, aber jedes Dörfchen hier tut was es kann um die Touristen anzulocken.

Wir hatten wenig Lust besonders weit zu fahren, da langsam aber sicher doch das Französisch Überhand nahm. Damit können wir so gar nix anfangen. Latein und „Mon chat est bleu et blanc“ lassen grüßen.

Also fuhren wir nur 200 km weiter bis nach Saint Pascal (welche direkt neben Saint Bruno lag). Wir sagten in Grand Falls sei der Hund begraben, haha, da hatten wir Saint Pascal noch nicht gesehen. Ach wie herrlich ab vom Schuss! Wir gingen erst mal ne Runde im Wald spazieren. Dann packten wir noch ein wenig in Bruno an und montierten die Gitarre endlich unter der Decke.

Hoch leben übrigens die Moskitonetze an den Fenstern. Ohne wären wir nun wohl schon durch und durch zerstochen. So genossen wir einen richtig tollen Abend. Die Sonnenuntergänge sind einfach fantastisch hier.

Erste Umbaumaßnahmen in den nächsten Wochen stehen dann aber doch noch an. Unsere Wasseranschlüsse mit den extra für Camper und Boote geeigneten Anschlussstücken sind mehr als nur ein bisschen undicht. Na gut! Halb so wild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.